K.O. Rock

DieDenkaz Cover - Musiker des Jahres - MusikNah

Kraftvoller Rocksound untermauert von schiebendem Bass- und treibenden Schlagzeugfiguren erwartet den Zuhörer beim Lauschen des Albums  K.O. Rock.

Wobei "Lauschen" der falsche Begriff ist, da die Deutschrocker aus Hamburg auf traditionelle Rock-Qualitäten setzen, die durch die kratzige Stimme des Leadsängers passend in Szene gesetzt wird.

Intros wie in den Tracks "Träume" und "Hass" spiegeln schon anfangs durch klassische Rock-Steigerungen und einem klaren Arrangement wieder, dass die Jungs ihr Fach verstehen. Der etwas ruhigere Song "Nacht ohne Sterne" passt gut in das Album hinein und macht den Sound der Band vielfältiger.

Begleitet von einer Akustikgitarre  bekommt "Was Glück bedeutet" eine besondere Atmosphäre, dessen Thema uns persönlich sehr gut gefällt. Wir wollen nicht zu viel vorweg nehmen, doch an der Kernaussage „wie wenige Glück zu schätzen wissen und man es oft zu spät wahr nimmt“ ist viel Wahres dran. Allerdings sollten wir nicht vergessen, dass das Laute und Treibende im Fokus steht!

Also alles im Allen haben wir es mit einem starken Rockalbum zu tun, das beim genaueren Hinhören der Songs viele währe Aussagen übermitteln.

Hört am besten selbst einmal rein!