#25 Deadly Sin

Einfach nur guter alter Metal in eine moderne Spielweise verpackt: Dem haben sich unsere Musiker der Woche seit ihrer Gründung im Jahr 2015 verschrieben. In einem schönen Gegensatz stehen die klaren und melodiösen Vocals zu den sonst harten und auf den Punkt gespielten Riffs. Ein Drummer, der den Eindruck macht, als könnte ihn nichts bremsen, rundet das Konzept der Band perfekt ab.

Veränderung heißt Fortschritt. Das haben auch die vier Jungs erkannt und so gehört seit März 2018 eine energiegeladene und mitreißende Sängerin zu Deadly Sin.

Zu ihren Vorbildern zählen Slipknot, Korn, Avenged Sevenfold, Tool, Dream Theater, Trivium und vieles mehr.

Die  Bühnenerfahrung der Band reicht von kleinen Stadtfesten, über die Factory Magdeburg bis hin zu einem Gig im SO36 in Berlin. Dies war der selbsternannte Höhepunkt ihres Werdegangs, bis jetzt zumindest. 

Für die Zukunft sind die 5 nicht scheu zuzugeben, dass sie keine Garagenband sind und auch nicht sein wollen.
Die Magdeburger wollen was erreichen, Leute mit ihrer Musik berühren und mehr und mehr Fans für sich gewinnen, die dasselbe fühlen wie sie!