#30 Michael Lex

Bereits im Alter von neun Jahren entdeckte unser Musiker der Woche Gewinner die Musik für sich. Angefangen mit der Gitarre kam nach Rat von seinem damaligen Musiklehrer auch der Gesang dazu. Seit dem ließ ihn die Musik nicht mehr los. Neben Auftritten bei bekannten Firmen agierte der aus Regensburg kommende Musiker als Opener für Markus Engelstädters „Magic of Queen“ im Burglengenfelder Steinbruch Open Air, sowie im August 2019 für den sehr populären belgischen Sänger und Songwriter „Milow“.
Bereits im Juni 2016 stellte er ein Benefizkonzert in seiner Heimatgemeinde Barbing auf die Beine: Mit seinen Freunden spielte er vor über 400 Gästen für den VKM (Verein für Körper- und mehrfachbehinderte Menschen). Knapp 5000 Euro konnte der damals 19-Jährige dem Verein übergeben. Musik spielen, eigene Texte schreiben, auf der Bühne stehen – das ist es, was Michael Lex liebt. Mit seinem neuen Album „EST. 1997“ entstand ein wahrlich ernst zu nehmendes Werk mit vielen Gedanken über Arrangement und Musikalität.
Herausgekommen ist ein abwechslungsreiches Album – sowohl sprachlich, als auch musikalisch mit sechs selbstgeschriebenen Songs in englischer Sprache, aber auch in deutsch und sogar spanisch, sowie zwei Akustik-Interpretationen seiner beliebtesten Coversongs.
Die Eigenkompositionen erzählen von persönlichen Erlebnissen, daher der Titel „EST. 1997“, der an das Geburtsjahr des Künstlers erinnert.
Ein Album, das mit viel Herz und Engagement eines jungen Künstlers entstand.