rock-gear

#38 Jack & Joe

Chapter - Musiker der Woche 1 Januar - MusikNah

Anfang 2011 begann die Reise, damals noch als Akustik-Duo Jack & Joe.

Über die Jahre hinweg kamen weitere Musiker dazu, so dass die Band mit 4 Mann ins Jahr 2016 startete.

Sie spielten in Siegburg auf einer Demo gegen Rechts. Im Publikum war ein langjähriger Freund mit seiner E-Gitarre. Scherzhaft wurde darüber geredet, dass genau diese Gitarre der Band den absoluten Feinschliff verpassen würde. Aus Spaß wurde ernst.

Jack & Joe war ab sofort ein Quintett. Die Cajon wurde durch ein Drumset ersetzt und die Songs ein wenig um arrangiert. In einer Soundfindungsphase entstanden neue Songs und die ersten Aufnahmen zu ihrem Album. Unzählige Flaschen wurden geleert, Songs geschrieben und Auftritte gespielt.

Im Jahr 2018, ein ereignisreiches Jahr, veröffentlichten unsere Musiker der Woche ihr Debüt- Album „Juni Verse“ mit gleichzeitiger Singleauskopplung und Video zu ihrem Song „Kein Traum zu groß“.

Weiterhin werden Flaschen geleert, Songs geschrieben und viele Auftritte gespielt.

Den Rest der Geschichte wird die Zukunft schreiben…




#39 Strangers & Friends

Chapter - Musiker der Woche 1 Januar - MusikNah

Yo Casa ist seit Anfang 2017 als Bonner Singer-Songwriter Strangers & Friends mit seinen Songs, die Pop, Soul und Rock vereinen, unterwegs. Nach einigen Erfolgen bei Musikwettbewerben und einer schnellwachsenden Fangemeinde, fand er drei weitere begeisterte Musiker mit denen er seine Lieder neu interpretiert auf die Bühne bringt. Mit den Songs der neuen EP "Care" ist die Band regional und überregional unterwegs.

"Es ist ein wunderbarer Prozess, den ich gemeinsam mit meinen neuen Freunden erfahre. Ich liebe was ich tue und ich werde niemals damit aufhören. Ich bin aus vollem Herzen Sänger und schreibe Songs, die aus meiner Seele kommen."



#40 Sral

Chapter - Musiker der Woche 1 Januar - MusikNah

Sral ist hip hop Künstler aus dem Saarland, aber ohne das ganzen „Möchtegern Vorstadtgangster getue“.

Der Rapper erzählt aus seinem Leben und verarbeitet meine Erfahrungen. Zu seinen Vorbildern gehören

unter anderem Künstler wie der Berliner Rapper „Mach one“ und „die bassboxxx crew“. Er feiert den guten alten Rap mehr wie das was heutzutage an dem Mann gebracht wird, da fehlt ihm einfach die Authentizität. Es ist ihm wichtig, dass Musik etwas wiedergibt. Daher macht unser Musiker der Woche Gewinner auch diesen deepen Rap und erzählt was in ihm vorgeht.

Angefangen zu schreiben hat der Rapper 2010, doch wirklich aktiv wurde er erst später.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Dan-L, der schon etwas länger im Geschäft ist,  nahmen sie die ersten Tracks auf. Im April

2018 brachte Sral seine EP "SchickS(r)al" raus, welche als free Download erhältlich ist. Diese war mit knapp 1100 Downloads sein bisher persönlich größter Erfolg.  Ende Oktober diesen Jahres erscheint eine neue Platte "Identitäten", welche ebenfalls zum free Download erhältlich sein wird. Für die Zukunft will der Einzelkünstler weiterhin Musik machen, dabei ist es ihm wichtig Spaß zu haben und sein Gesicht nicht zu verlieren.



#41 JoVeN

Chapter - Musiker der Woche 1 Januar - MusikNah

JoVeNs Karriere startete Ende der 90iger mit einem Stift, einem Blatt Papier, und einer Idee: "Ich wollte meine Gedanken und Erfahrungen zu Musik machen um sie den Leuten mitzuteilen." Nach einigen musikalischen Erfahrungen in Wuppertal, wo unser Musiker der Woche ein Studium an der SfT (Schule für Tontechnik) machte, kümmerte sich JoVeN um sein eher chilliges, elektronisch angehauchtes Projekt "kLaRkOmM-productions", mit dem er sein erstes Album "Voiceless" veröffentlichte. Nach der Voiceless wurde es wieder Zeit für guten alten Hip Hop! Unser Musiker der Woche verbündete sich mit den Berliner MCs DDKain und Muella MC und gründete die Hip Hop Band"3Stil". Entstanden ist ein durchgehend ansprechendes Album mit dem Namen"Atzen & Kiez" mit dem sie lange Zeit die Bühnen in Berlin und dem Umland rockten. Da JoVeN aber schon immer sein eigenes Projekt haben wollte, in dem er sich voll und ganz seinem Soundwidmen kann, wurde es nun Zeit für ein Soloalbum und so entstand nach akribischer und liebevoller Arbeit das Album „SICHT/WEISEN“. JoVeN war es wichtig kein straightes Hip Hop Album zu produzieren und ließ bewusst andere Stilrichtungen mit einfließen. Ein wenig Dancehall hier, ein wenig Drum n Bass da und vor allem keine reine Loopmucke. So sind auf „SICHT/WEISEN“ einige Songs, die der üblichen Hip Hop Struktur abweichen und neue Akzente setzen möchten...aber natürlich gibt es auch richtige dope Hip Hop Tracks auf dieser Scheibe. Am besten hört ihr einfach selbst rein und macht euch euer eigenes Klangbild. Denn JoVeN bastelt schon an neuen Klangbomben die darauf warten in eurem Gehör einzuschlagen. Keep your ears open!



#42 Jetzt und Wir

Chapter - Musiker der Woche 1 Januar - MusikNah

Musikalisch bewegen sich unsere Musiker der Woche in der Zwischenwelt von rockigem Pop und poppigem Rock mit fußwipp-groovigem Schlagzeug und Bass zu magisch eingängigen Klaviermelodien. Diese werden von teils ordentlich angezerrten Gitarren samt klassischer Rocksoli in den richtigen Momenten aufgeraut. Die Stimme scheint sich daran ein Beispiel zu nehmen und führt Herz und Ohren mal zart mal hart durchs Repertoire. So könnte ein Kuss von Rosenstolz und Guns'n'Roses klingen.

Inhaltlich machen sie sich Gedanken über alltagsbesondere Geschichten. Von einem magischen Spiegelkabinett, fremdbekannten Märchenwelten, von denen die Gebrüder Grimm nicht einmal träumen konnten, oder anderen Planeten, die sich in und um uns selbst drehen. Die deutschen Texte stammen aus der Feder von Sängerin und Songwriterin Susi Kra, die so manch Wundersames aus ihrer Gedankenschatzkammer zaubert.

Gegründet wurde die Band im Frühjahr 2018 und kommt in unterschiedlicher Besetzung. Von einer Singer-Songwriter angehauchten Version mit Gesang und Akustikgitarre bis zur 6 Mann großen Soundexplosion ist alles möglich. So spielte die „Kleinbesetzung“ ihren ersten Gig im Herbst 2018 beim 2gether Festival in Seefeld vor den Söhnen Mannheims. Im Oktober 2018 wurde die Single „Planet“ in die Welt geschickt. Die Band steht im Stadtfinale des SPH Bandcontests und wird im Dezember mit einem Konzert der besonderen Art das weihnachtliche Seefeld verzaubern.